Über uns




Vorstand

Der Vorstand der Allianz setzt sich zusammen aus den amtierenden Präsidentinnen/Präsidenten der Mitgliedshochschulen. Die Vorstandsmitglieder wählen für die Dauer von zwei Jahren aus ihrem Kreis eine Sprecherin/einen Sprecher sowie eine Stellvertreterin/einen Stellvertreter. Aktuell ist der Sprecher des Vorstands Prof. Dr. Gundolf Baier, der Präsident der Hochschule Schmalkalden. Stellvertretender Sprecher ist Prof. Dr. Kai-Uwe Sattler, Präsident der Technischen Universität Ilmenau. In monatlichen Vorstandssitzungen findet ein strukturierter und regelmäßiger Austausch zwischen den Hochschulleitungen zu strategischen Entwicklungen in Forschung, Lehre und Marketing im Bereich der Ingenieurwissenschaften statt. Dabei werden Kooperationen geplant und die weitere strategische Ausrichtung diskutiert.




Geschäftstelle

Die Allianz Thüringer Ingenieurwissenschaften THÜR ING unterhält eine Geschäftsstelle, in der eine Referentin den Vorstand bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben in organisatorisch-administrativen Belangen unterstützt. Die Geschäftsstelle ist an die Geschäftsstelle der TLPK angegliedert und hat ihren Sitz an der FSU Jena.

Kontakt:
Dr. Karin Ehler
Allianz Thüringer Ingenieurwissenschaften (THÜR ING)
Tel. +49 (0)3641 – 9401017
ingenieurwissenschaften[at]tlpk.de




Kontakt

Geschäftstselle der Allianz Thüringer Ingenieurwissenschaften (THÜR ING)
Dr. Karin Ehler
Geschäftsstelle Thüringer Landespräsidentenkonferenz (TLPK)
c/o Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 1
07743 Jena
Tel. +49 (0)3641 – 9 401017
ingenieurwissenschaften[at]tlpk.de

Seitenveranwortlicher und Zuständiger für
Wissenschaftskommunikation der Allianz THÜR ING
Dr. Pierre Smolarski
Tel. +49 (0)3683-6881027
p.smolarski[at]hs-sm.de




Arbeitsgruppen

Die konkrete Umsetzung von Kooperationen innerhalb der Allianz wird durch drei Arbeitsgruppen begleitet und vorangetrieben. Die Arbeitsgruppen setzen sich aus den jeweiligen Vizepräsidentinnen und -präsidenten zusammen: In der AG Forschung treffen sich die Vizepräsidentinnen und -präsidenten für Forschung; in der AG Studium und Lehre arbeiten die Vizepräsidentinnen und -präsidenten für Bildung bzw. Studium und Lehre der jeweiligen Hochschulen. In der AG Marketing/Wissenschaftskommunikation sind die Verantwortlichen für Wissenschaftskommunikation der Allianz-Hochschulen aktiv

AG Marketing/Wissenschaftskommunikation

Die Aufgabe der Wissenschaftskommunikation besteht darin, die enorme Bandreite der aktuellen ingenieurwissenschaftlichen Forschung der Allianzpartner einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Hierzu werden die ingenieurwissenschaftlichen Themen auch in ihrem Zusammenhang mit bestehenden gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen oder ökologischen Fragestellungen dargestellt.
Wissenschaftskommunkation versteht sich als eine Schnittstelle zwischen Hochschule und Öffentlichkeit. Zugleich wird hiermit auch ein Beitrag zum Studierendenmarketing geleistet.

AG Forschung

Konkrete Handlungsfelder der AG Forschung sind etwa die Intensivierung der hochschulübergreifenden Forschungskooperationen und Maßnahmen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

AG Studium und Lehre

Die AG Studium und Lehre beschäftigt sich mit Überlegungen und Maßnahmen, um die Studierendenzahlen zu erhöhen, die Studienabbruchquoten zu senken und die Durchlässigkeit der Angebote der Hochschulen zu steigern.




Weitere Kooperationen

Die Thüringer Allianz-Hochschulen kooperieren in zahlreichen weiteren Netzwerken:

Netzwerk Hochschulmarketing in Thüringen
Thüringer Hochschulgründernetzwerk
Thüringer Koordinierungsstelle Naturwissenschaft und Technik
Thüringer Netzwerk für Kooperative Promotionen
IT-Zentrum der Thüringer Hochschulen