Hochschule Schmalkalden

Schnelle Fakten:

  • 2.549 Studierende
  • 20 grundständige Studiengänge
  • 16 weiterführende Studiengänge

Fächerspektrum im Bereich Ingenieurwissenschaften:

  • Elektrotechnik und Informationstechnik
  • Medizintechnik
  • Mechatronics and Robotics
  • Maschinenbau
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Angewandte Kunststofftechnik
  • Informatik
Auch während der COVID-19 Pandemie läuft die Forschung an der HSM weiter. Hier z.B. während einer DoE im Technikum der Schneider Form GmbH, Dettingen unter Teck, des Forschungsprojektes „WASABI“: Werkzeugintegriertes Assistenzsystem zur Produktionsregelung beim Spritzgießen hochkomplexer und anspruchsvoller Bauteilspezifikationen“, einem BMBF geförderten KMU-Innovativ Projekt

Die Hochschule Schmalkalden kann auf eine lange Geschichte im ingenieurtechnischen Bereich zurückschauen. Die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und der Hochschule hat seit jeher eine besondere Bedeutung. Durch ein innovatives, vom Arbeitsmarkt sehr gut aufgenommenes Angebot von technisch geprägten Bachelor- und Master-Studiengängen wird diese praxisorientierte Ausrichtung bis heute konsequent fortgeführt. Die Hochschule verfügt über einen technisch sehr gut ausgestatteten Campus, der eine Teilnahme an modernster Forschung erlaubt.

Einen besonderen Stellenwert zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit besitzen innerhalb der Hochschule Schmalkalden die Forschungsschwerpunkte. An der Hochschule bestehen die drei Forschungsschwerpunkte Adaptive Biosignalanalyse, Rechtsordnung der digitalen, nachhaltigen und standardisierten Wirtschaft und Gesellschaft sowie Produktentwicklung und Werkzeugbau.

Die Hochschule bietet zusätzlich Studieninteressierten, die berufsbegleitend im Rahmen der Weiterbildung studieren wollen, ein differenziertes Lehrangebot.

Hochschule Schmalkalden
Blechhammer 4–9
98574 Schmalkalden

www.hs-schmalkalden.de