Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Schnelle Fakten:

  • 4.591 Studierende
  • 26 grundständige Studiengänge
  • 24 weiterführende Studiengänge

Fächerspektrum im Bereich der Ingenieurwissenschaften (siehe auch www.eah-jena.de/studienangebot):

  • Optik
  • Elektrotechnik/Elektronik
  • Informationstechnik
  • Mechatronik
  • Umwelttechnik
  • Biotechnologie
  • Medizintechnik
  • Maschinenbau
  • Feinwerktechnik
  • Mikrotechnologie/Physikalische Technik
  • Werkstofftechnik
  • Gerätebau
  • E-Commerce
  • Wirtschaftsingenieurwesen
Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Foto: Sebastian Reuter

Die 1991 gegründete Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena zeichnet sich als Hochschule für angewandte Wissenschaften durch eine hohe Praxisorientierung aus. Entsprechend dem Slogan: „Innovation für Lebensqualität – Gesundheit, Präzision, Nachhaltigkeit & Vernetzung“ strebt sie zudem nach einer interdisziplinären Zusammenarbeit in Lehre und Forschung. Hierfür stehen u.a. über 40 Labore mit modernster Ausstattung zur Verfügung.

Attraktive Studiengänge in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Soziales und Gesundheit ziehen viele junge Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland in das Studentenparadies an der Saale. Die EAH Jena bietet aufgrund kleiner Gruppengrößen ein gutes Betreuungsverhältnis zwischen Lehrenden und Studierenden.

An der Hochschule werden jährlich etwa 60 Forschungsprojekte durchgeführt. Hierbei kann von der guten Vernetzung mit den Praxispartnern in Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft – auch international – profitiert werden. Die Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Präzisionssysteme, Technologien und Werkstoffe sowie Gesundheit und Nachhaltigkeit. Sie sind geprägt von den Stärken und der Historie des Standortes Jena in der Optik und Photonik sowie den Gesundheits- und Lebenswissenschaften. Hinzu kommt das Querschnittsfeld Digitalisierung.

Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Carl-Zeiss-Promenade 2
07745 Jena

www.eah-jena.de